Wissen,

was kommt. Trends erkennen, Wissen bündeln und an den Herausforderungen wachsen: Was uns umtreibt, sind die digitalen Fragen der Zeit. Insights, Studien und Papers zur digitalen Transformation stehen hier.

Data Driven Content

Data Driven Content bezeichnet das Verfahren, bei der Auswahl und der Konzeption von Content auf User-Daten zurückzugreifen. Durch verschiedene Daten – quantitative Tracking-Daten sowie qualitativen Daten aus User Research – ist es möglich Inhalte zielgerichtet und erfolgreich zu steuern.

Meist entstehen die Inhalte einer digitalen Landschaft über Jahre hinweg und entwickeln sich sehr heterogen. Oft sind sie nicht kanalübergreifend verzahnt (Social, Web, Messe etc.), sondern stehen in ihren Content-Silos für sich. Unternehmen sollten jedoch das Zusammenspiel der Inhalte auf allen digitalen Kanälen orchestrieren und dafür sorgen, dass diese Inhalte auch von User*innen gewünscht und genutzt werden. Um das zu gewährleisten braucht es eine Contentstrategie und ein stetes Überprüfen des Nutzwertes der Inhalte. Sind sie relevant und aktuell? Sind sie kundenzentriert verfasst? Eine Data-Driven Contentstrategie greift auf umfangreiche Analysen zurück, um die Faktoren leistungsfähigen Contents zu ermitteln.

Wie Sie eine solche Strategie entwickeln und welche Daten Sie analysieren sollten um verlässliche Bewertungsparameter zu haben, erfahren Sie in diesem Artikel. Das Zusammenspiel von Expertenwissen und Datenanalysen macht Conent besser und wertvoller, denn Inhalte mit einer konsequenten Zentrierung auf Kundenbedürfnisse führen auch zu einer höheren Conversionrate.

Illustration zu Data Driven Content

Das Wichtigste für erfolgreichen Content: Erfolg definieren

Wenn wir den Erfolg von Inhalten im Internet messen möchten, müssen wir wissen, wie Erfolg aussieht. Die teuersten Texte, Bilder und Videos sind vergeudet, wenn sie nicht zur Wertschöpfung Ihres Unternehmens beitragen. Darum formulieren wir mit unseren Kund*innen Ziele – und zwar möglichst smarte Ziele:

  • S – spezifisch
    Ziele sollten so konkret wie möglich formuliert werden.
  • M – messbar
    Ziele sollten qualitativ und/oder quantitativ messbar sein.
  • A – attraktiv / akzeptiert
    Ziele sollten herausfordernd und für die Beteiligten wünschenswert sein.
  • R – realistisch
    Ziele sollten mit gegebenen Mitteln machbar sein.
  • T – terminiert
    Ziele sollten an einen Zeitrahmen gebunden werden.

Beispiel Zielformulierung

Um den Umsatz, den wir mit unserem Kernprodukt erzielen, zu steigern, (spezifisch)
wollen wir die Anzahl der abgeschlossenen Online-Bestellungen erhöhen. (messbar)
Unser Content-Team erstellt dafür neue Inhalte für die Landingpage. (akzeptiert)
Wir streben eine Erhöhung der Online-Bestellungsanzahl um 5 % innerhalb von sechs Monaten an. (realistisch)
Jeden Monat überprüfen wir die Entwicklung der Bestellungsanzahl. (terminiert)

„Content is where I expect much of the real money will be made on the Internet, just as it was in broadcasting.“Bill Gates, 1996

5 Schritte für messbar erfolgreichen Content

Data Driven Content verstehen wir nicht als einmalige Maßnahme, die Sie kurzfristig einsetzen können, wie eine Werbekampagne. Es ist vielmehr eine Strategie, mit der Sie sicherstellen, dass Ihre Inhalte langfristig zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen. Diese fünf Schritte und die dazugehörigen Fragen, geben Ihnen eine wichtige Leitplanke für nachhaltig erfolgreichen Content. Wenn Sie mit Ihren Inhalten nicht weiterkommen, sollten Sie diese Schritte wiederholen:

1. Ziele formulieren

Was wollen wir erreichen? Welche Geschäftsziele stecken dahinter? 

2. Kennzahlen definieren und messbar machen

Was müssen wir dafür messen? Können wir das messen? Wenn ja, wie? Qualitativ oder quantitativ? Haben wir dafür die nötigen Programme und Expert*innen, die die Auswertung durchführen? Machen wir einen UX-Test?

3. Maßnahmen festlegen und durchführen

Was wollen wir dafür konkret tun? Wer kümmert sich darum? Welcher Prozess steht dahinter?

4. Daten erheben und auswerten

Wie verhalten sich die Kennzahlen nach der Umsetzung der Maßnahmen? Was bedeutet das? Wo ist noch Optimierungspotenzial? Wo liegen Stolpersteine?

5. Maßnahmen anpassen

Was sollten wir anders machen? Was muss dafür passieren?

Im Laufe der Zeit sollten Sie auch regelmäßig überlegen: Haben sich unsere Ziele verändert? Müssen wir unsere Zielstellung neu formulieren? Messen wir noch die richtigen Kennzahlen? Das Internet verändert sich kontinuierlich. Ihre Inhalte und Ihre Strategie sollten entsprechend anpassungsfähig sein.

Inhalte optimieren mit Data Driven Content

Ob ein Webangebot erfolgreich ist, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Eine wichtige Stellschraube sind die Inhalte, also die Texte, Bilder, Videos, Tabellen, Dokumente, Antragsstrecken, Funktionalitäten etc. Durch die Analyse von KPIs, die im Zusammenhang mit der Zielsetzung stehen, kann gemessen werden, wie sich die Veränderung von Inhalten auf die Performance des Angebots auswirkt.  

Wenn beispielsweise kürzere, einfache Texte dazu führen, dass eine Antragsstrecke häufiger erfolgreich ausgefüllt wird, können wir daraus lernen und auch andere Antragsstrecken entsprechend anpassen. 

Andere informative Daten sind zum Beispiel SEO-Informationen aus dem Google Data Studio. Langfristig gute Rankings sprechen für nutzerfreundliche Inhalte. Bei der Anpassung von Content sollte das Ranking berücksichtigt werden, um herauszufinden, wie gut die Inhalte zu verschiedenen Suchanfragen passen. 

Data Driven Content bei interactive tools

Wir bei interactive tools erstellen nutzerzentrierten Content, der messbar zum Erfolg unserer Kund*innen beiträgt. Dafür definieren wir gemeinsam mit unseren Kundenteams Content-KPIs, wie:

  • Conversion,
  • Sichtbarkeit für relevante Keywords,
  • erfolgreiche Nutzung von Funktionalitäten,
  • Reichweiten über verschiedene Kanäle.

Von besonderem Interesse sind für uns auch Daten aus UX-Tests: Wie gut können bestimmte Aufgaben auf der Website gelöst werden? Verstehen Nutzende auf der Website alles, was sie verstehen sollen? Wie fühlen sich die Probanden nach dem Besuch der Website? Wo entsteht Verwirrung?
Solche Kernfragen beobachten wir in unserem UX-Labor kontinuierlich und optimieren die digitalen Inhalte entsprechend. Denn in mehr als 20 Jahren haben wir gelernt, dass die Zufriedenheit der Websitebesucher*innen starken Einfluss auf den Unternehmenserfolg hat.

Was ist eine Conversion?

Immer mehr Marketingverantwortliche beschäftigen sich mit der "Conversion". Doch was steckt hinter dem Buzzword?

Conversion ist einer der wertvollsten messbaren Werte im (Online-) Marketing. Conversion (oder deutsch Konversion) beschreibt immer eine Umwandlung. Meist handelt es sich um die Umwandlung des Status einer Zielperson, etwa die Umwandlung einer Websitebesucherin in eine Newsletterabonnentin.

Klassische Beispiele für Conversion sind:

  • Anmeldung für den Newsletter
  • Klick auf einen Link
  • Anmeldung für ein Kundenkonto
  • Download einer Datei
  • Abgeschlossener Online-Kauf eines Produktes
  • Teilen von Inhalten über Social Media

Eine Conversion muss nicht immer auf einer Website stattfinden. Sie sollte allerdings immer in Verbindung zu größeren Unternehmenszielen stehen. Sie sollten für Ihre Online-Inhalte also individuell definieren, was für Sie eine relevante Conversion darstellt und überlegen, wie Sie sie effktiv messen können.

Illustration Content is King

Content is King. Und jetzt?

Sie haben erkannt, dass Ihre digitalen Inhalte das Königshaus im Unternehmen sind: Sie sind sehr wichtig, aber auch sehr teuer. Wie geht es mit dieser Erkenntnis jetzt weiter?

Wir bei interactive tools starten mit unseren Kund*innen meist mit einem Content Audit. Wir schauen uns die Inhalte zunächst genau an und finden heraus, welche Inhalte bereits gut funktionieren und welche noch verbessert werden müssen. In einem ersten KPI-Workshop sprechen wir außerdem über Ziele und mögliche Kennzahlen. Wenn wir wissen, wo die Reise hingehen soll und was wir dafür messen müssen, können wir einen Maßnahmenplan entwickeln, der Ihren Content messbar und erfolgreich macht. 

Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen dabei herauszufinden, ob Ihr Content ein verschwenderischer Sonnenkönig ist oder tatsächlich zum Wohle aller regiert.

Ausgewählte Content-Projekte

Was können wir für Sie tun?

Ihre Ansprechpartnerin

Meike Bölts

Meike Bölts
Beratung
Fon + 49 30 72 62 77 - 945

E-Mail schreiben
XS
SM
MD
LG