Wissen,

was kommt. Trends erkennen, Wissen bündeln und an den Herausforderungen wachsen: Was uns umtreibt, sind die digitalen Fragen der Zeit. Insights, Studien, und Papers zur digitalen Transformation stehen hier.

Innovation durch Design Thinking

02. Oktober 2017 / Insights / Strategie / Design

Design Thinking ist ein interdisziplinärer Ansatz zur Entwicklung von Ideen und zur Lösung unterschiedlicher Probleme. Nutzerbedürfnisse und Gebrauchstauglichkeit stehen dabei im Vordergrund. Durch interdisziplinäre Zusammenarbeit, iteratives Vorgehen und kreative Methoden werden in kurzer Zeit bahnbrechende Lösungen entwickelt.

Zeichnung aus Design Thinking-Workshop bei interactive tools

Innovativer Ansatz für Interdisziplinäre Iddeengenerierung

Immer häufiger entdecken Unternehmen agile Arbeitsweisen für sich - nicht selten in Form des Design Thinking. Design Thinking führt Projektteams mit Menschen aus verschiedensten Bereichen und Positionen zusammen, mit dem Ziel innovative Problemlösungen zu entwickeln. Durch die unterschiedlichen Fachkenntnisse und Denkweisen entwickeln sich dynamische Prozesse, die sich fortwährend an den Bedürfnissen und Erlebnissen der Nutzer orientieren.

Die Vorgehensweise beim Design Thinking

Es entstehen variable Raumkonzepte für kreative Interaktion und transparenten Informationsaustausch. Die Vorgehensweise im Design Thinking ist flexibel und das iterative Vorgehen ermöglicht das Abweichen und Wiederholen von idealtypischen Prozessschritten.

Die Nutzerbedürfnisse im Fokus

Im Vordergrund stehen dabei stets die Nutzer und ihre Bedürfnisse. Entlang dieser Bedürfnisse entwickeln wir im Team einen Prototyp. Diesen kann man vorzeigen und benutzen. Dieser Prototyp ist dafür gemacht, anderen das eigentliche Problem verständlich zu machen und für die neuen Ideen zu begeistern. Ziel aller Aktivitäten ist die Gewinnung lebensnaher und nutzerorientierter Erkenntnisse, die ein optimales Ergebnis aus Nutzersicht hervorbringen.

„Unsere Kunden kommen mit einem Problem zu uns, meist mit mindestens einer vagen Vorstellung von einer Lösung. Gemeinsam gehen wir mit ihnen aber noch mal einen Schritt zurück und definieren das Problem bzw. das Produkt aus verschiedenen Perspektiven neu. Wir versuchen die Mechanismen und Strukturen dahinter zu verstehen. Nehmen wir beispielsweise einen Kunden, der einen neuen Tarif etablieren bzw. vermarkten möchte. Er weiß aber noch nicht, wie er ihn präsentieren und auf der Website umsetzen soll. Im Workshop nehmen wir eine andere, eine neue Perspektive ein. Dabei erkennen wir meist, dass die Probleme woanders liegen und somit auch die Lösung anders sein müssen. Wir definieren die Problemstellung neu. Mit diesem gemeinsamen Erkenntnisgewinn und der Energie, die daraus entsteht, arbeiten wir gemeinsam weiter. Und wir finden eine schnelle Lösung für das Problem unseres Kunden.“– Timo Wirth, Programm Director & Experte für interdisziplinäre Zusammenarbeit bei interactive tools, im Interview über Design Thinking-Workshops.

Im Interview: Design Thinking Workshops und ihre Methoden

Wenn Sie mehr über unsere Vorgehensweise und die Design Thinking-Workshops von interactive tools erfahren wollen, dann lesen sie das komplette Interview mit Timo Wirth. Er ist Programm Director und Experte für interdisziplinäre Zusammenarbeit bei uns. Im Interview lesen Sie alles Wissenwerte über unsere Design Thinking-Workshops - von den Grundlagen über die Methoden bis hin zu den Zielen.

Ulrich Weinberg – Wegbereiter des Design Thinking

Der geistige Wegbereiter und Vordenker des Design Thinking ist Ulrich Weinberg von der HPI School of Design Thinking in Potsdam. Er bietet dort den gleichnamigen Zusatzstudiengang „Design Thinking“ an. Der Studiengang besteht aus Studierenden jeglicher Disziplinen, die in Projektteams Software-Produkte entwickeln, bei denen die Nutzer und ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen.

Mit diesem Fokus werden auch die Projekte bei interactive tools umgesetzt. Unser agiler, nutzerzentrierter Design-Ansatz für Projekte und Prozesse orientiert sich an der DIN EN ISO 9241-210 Human-Centered Design for Interactive Systems sowie an Methoden des Design Thinking. In unserem UX & Design Thinking Lab entwickeln wir daher ausschließlich digitale Projekte, die auf die Bedürfnisse der Nutzer zu geschnitten sind. 

Falls Sie einen Design Thinking Workshop in Berlin oder bei Ihnen in der Firma buchen wollen, können Sie das hier tun:

 

DESIGN THINKING-WORKSHOP ANFRAGEN   

Was können wir für Sie tun?

Sie möchten ein digitales Projekt verwirklichen? Dann kontaktieren Sie uns. Als verlässlicher Partner bieten wir interaktive Markenerlebnisse und digitale Komplettlösungen aus einer Hand.

Ihr Ansprechpartner

Marcus Völkel

Marcus Völkel
Beratung
Fon +49 30 72 62 77 - 900

E-Mail schreiben
XS
SM
MD
LG