Wissen,

was kommt. Trends erkennen, Wissen bündeln und an den Herausforderungen wachsen: Was uns umtreibt, sind die digitalen Fragen der Zeit. Insights, Studien und Papers zur digitalen Transformation stehen hier.

Design Sprint: Getestete Lösungen in nur einer Woche

Viele unserer Kund*innen stehen vor sehr großen Aufgaben: die digitale Landschaft des Unternehmens neu denken, den Bewerbungsprozess optimieren, die optimale Produkt-Landingpage erschaffen. Oft ist es schwierig sich solchen komplexen Herausforderungen zu nähern. 
Wir nutzen Design Sprints, um schnell zu Ergebnissen zu kommen, die greifbar und für alle nachvollziehbar sind. Innerhalb einer Woche entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kund*innen durch agiles Arbeiten, Design Thinking und User Research einen interaktiven Prototyp, der bereits getestet wurde.

Dieses Format wurde ursprünglich von Google Ventures entwickelt, daher kennen Sie es vielleicht auch unter den Namen Google Sprint oder Google Design Sprint. Erfahren Sie mehr über diese schnelle, konkrete und ergebnisorientierte Möglichkeit, Lösungswege für komplexe Aufgaben zu erarbeiten.

Vorteile eines Design Sprints

Design Sprints sind bei unseren Kund*innen sehr beliebt, da sie eine Vielzahl an Vorteilen mit sich bringen:

  • Geschwindigkeit
    Innerhalb von fünf Tagen erarbeiten wir gemeinsam Lösungsansätze, die im regulären Arbeitskontext oft Monate benötigen, um entwickelt und abgestimmt zu werden.
  • Getestetes Ergebnis
    Ziel eines Design Sprints ist die Entwicklung eines Prototyps, der bereits von ersten Proband*innen getestet wurde. Selten liefern Projekte mit einem so kurzen Zeithorizont ein so konkretes und validiertes Ergebnis.
  • Meiteinander
    Beim Design Sprint arbeiten unsere Kund*innen interdisziplinär mit Expter*innen von interactive tools zusammen. So sind beispielsweise Geschäftsleitung, Führungskräfte, Produktmanagement, UX Design, UX Research und Development Teil des Teams. Verschiedene Menschen und Kompetenzen des Unternehmens werden zusammengebracht und entwickeln eine gemeinsame Sicht auf das Thema.
  • Klarheit
    Alle Beteiligten kennen nach der Sprintwoche die Problematik und Aufgabenstellung. Außerdem haben sie bereits selbst an einer Lösung mitgearbeitet, hinter der das gesamte Team steht.

Wie läuft ein Design Sprint ab?

Der Design Sprint findet innerhalb einer Woche an vier oder fünf Tagen statt. In den ersten drei Tagen führen wir verschiedene Workshops durch. Die letzten beiden Tage werden für Prototyping, Testing und Ergebniskonsolidierung genutzt.

Montag

Die Design-Sprint-Woche startet mit konstituierenden Workshops in denen Herausforderungen und Ziele identifiziert und gemeinsam besprochen werden. 

Dienstag

Am Dienstag folgt die Arbeit mit Best Practices, also Beispiele aus anderen Branchen oder Lösungsansätze des Wettbewerbs. Am Nachmittag werden dann erste eigene Lösungen und Konzepte erstellt.

Mittwoch

In der Mitte der Woche wird der beste Lösungsansatz ausgewählt. Es wird ein Storyboard für den Prototyp und das Testscript für den ersten UX-Test erstellt. 

Donnerstag

Am Vormittag wird der Prototyp entwickelt, sodass bereits am Nachmittag ein Pilottest stattfinden kann.  

Freitag

Vormittags führen wir UX-Tests mit echten Nutzer*innen durch. Am Nachmittag werden alle Ergebnisse festgehalten und besprochen. Schließlich entscheiden alle gemeinsam, wie es weitergehen soll und halten Next Steps fest.

Welche Herausforderungen können mit einem Design Sprint angegangen werden?

Design Sprints erlauben es verschiedenste Problemstellungen zu bearbeiten. Unsere Kund*innen aus B2C und B2B wenden sich häufig mit einer dieser Fragestellungen an uns:

  • Wie können wir unseren Bewerbungsprozess optimieren?
  • Wie können wir unsere Produkt-Landingpage so gestalten, dass sie mehr Leads generiert?
  • Was ist die richtige Strategie für unsere Coprorate Website?
  • Welche neuen Services oder Produkte können wir entwickeln?
  • Wie richten wir die Inhalte unserer Website noch stärker an den Bedürfnissen der Nutzer*innen aus?

Design Sprint noch kompakter: Ideation Day

Alle Akteure eine Woche lang für ein Projekt zu mobilisieren, kann schwierig werden. Es gibt eine alternative zum einwöchigen Sprint, die blitzschnell innovative Lösungswege hervorbringt: den Ideation Day.

Wie läuft ein Ideation Day ab?

  • 9:00 Uhr – Das Tagesziel wird definiert. Damit geht es in die Expert Interviews.
  • 10:30 Uhr – Die Arbeit an Storyboard und Testscript startet.
  • 13 Uhr – Lösung und Konzept werden festgehalten, diese gehen dann ins Prototyping.
  • 15 Uhr – Der Prototyp wird in einem Mini-UX-Test einer Feuertaufe unterzogen.
  • Danach – Die Ergebnisse des Tages werden festgehalten und Next Steps definiert.

Das Wichtigste: Der geschützte Rahmen

Ob einwöchiger Design Sprint oder blitzschneller Ideation Day, essenziell ist, dass das gesamte Team – Agentur- sowie Kundenseite – in einem geschützten, kreativen Raum zusammenkommen kann. Dieser Raum kann auch digital sein, wie bei unseren Remote Design Sprints. Allen Varianten gemein ist aber, dass Problemdefinition, Ideenfindung, Prototyping, UX-Test sowie Vor- und Nachbereitung komplett in den Händen des interdisziplinären Teams liegen. In einem sicheren, vertrauensvollen Rahmen, können wir Ideen und Gedanken ergründen, die sonst vielleicht nie zur Sprache gekommen wären. 

Sie stehen vor einer großen Aufgabe und interessieren sich für einen Design Sprint oder Ideation Day? Kontaktieren Sie unsere Expert*innen per E-Mail oder rufen Sie uns einfach an! Wir freuen uns auf den Austausch und können gemeinsam mit Ihnen entscheiden, welche Variante der Lösungsfindung für Sie die beste ist.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen innovativ zu werden.

Was können wir für Sie tun?

Ihr Ansprechpartner

Marcus Völkel

Marcus Völkel
Beratung
Fon +49 30 72 62 77 - 900

E-Mail schreiben
XS
SM
MD
LG